Bericht zur Vollversammlung der Hilfskräfte am 04.06.18

Bei der Hilfskräfte Vollversammlung am 04.06.18 hat die Initiative alle Interessent*Innen über die Aktivitäten der HK-Ini informiert. Anwesend waren neben der Initiative und weiteren Hilfskräften auch Vertreter*innen der GEW, der Ver.di und der DGB Jugend.
Es wurde unter anderem über die (mittlerweile abgeschlossenen) Tarifverhandlungen für studentische Beschäftigte an den Berliner Hochschulen berichtet. Die Kampagne für den TVStud III forderte die Wiederherstellung des Lohnniveaus zum Zeitpunkt der letzten Lohnerhöhung (2001), also Inflationsausgleich auf 14 Euro und Wiedereinführung der Jahressonderzahlung, die Gleichberechtigung bei Urlaubsansprüchen und Krankengeld-Aufstockungen mit TV-L-Beschäftigten und Regelungen zur Begrenzung bestimmter Auswüchse der letzten Jahre zum Beispiel bei Arbeitsverdichtungen in Tutorien, Kettenbefristungen und unbezahlten Bereitschaftsdiensten.
Bisher gibt es leider nur in Berlin einen  Tarifvertrag für studentische Hilfskräfte. Um solche Tarifverträge auch in Marburg und anderen Universitätsstädten zu ermöglichen, vernetzen wir uns derzeit mit Hilfskraftinitiativen anderer Universitäten und Hochschulen. Bei unserer Vollversammlung wurde außerdem eine neue Referentin für den AStA nominiert (mittlerweile vom StuPa bestätigt). Die nächste Vollversammlung wird vorraussichtlich im November 2018 stattfinden. Wenn ihr vorher zu uns Kontakt aufnehmen wollt, könnt ihr zu unserer Sprechstunde kommen. Sprechzeiten sind immer Montags von 18:00 bis 20:00 und finden auch in den Semesterferien statt. Ihr findet uns am Erlenring 5 im FSK-Raum neben Phillips Bistro.