Bericht zur Vollversammlung der Hilfskräfte am 30.04.18

Am Montag, den 30.04., haben wir um 18 Uhr zur Vollversammlung der studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräfte in die PhilFak eingeladen. Neben allen Hilfskräften waren wie immer auch die studentischen Vertreter*innen aus der akademischen und studentischen Selbstverwaltung sowie gewerkschaftliche Vertreter*innen eingeladen. Und diese sind ihrer Einladung auch gefolgt. So waren unter anderem studentische Vertreter*innen des Senats und ein AStA-Vorstand anwesend. Auch Jonathan Schwarz, die hiesige studentische Hilfskraft bei der GEW, hat sich und seine Arbeit vorgestellt. Über die Anwesenheit unserer Gäste und ihre Beiträge haben wir uns sehr gefreut. Denn für die Verbesserung der Arbeitsbedindungen von Hilfskräften ist es wichtig, dass prekäre studentische Beschäftigung an allen Stellen thematisiert und kritisiert wird!

Den inhaltlichen Schwerpunkt der Sitzung bildete die Hilfskräfte-Umfrage, die wir dieses Semester unter allen Hilfskräften an der Philipps-Universität durchführen wollen. Wir haben über die Konzeption der Umfrage gesprochen und nehmen die Fertigstellung des Fragebogens mit ins Hilfskräfte-Wochenende vom 04.05.-06.05. auf der Jugendburg Hessenstein.

Eine Nominierung neuer Referent*innen hat leider nicht stattgefunden, da nicht genug stimmberechtigte Hilfskräfte anwesend waren. Aus diesem Grund laden wir in diesem Semester zu einer weiteren Vollversammlung ein. Diese wird voraussichtlich Anfang Juni stattfinden. Keine Sorge, wie immer wird eine Woche vor der Vollversammlung eine E-Mail über den Students-Verteiler und den Verteiler für wissenschaftliche Hilfskräfte gejagt. Wir halten euch auf dem Laufenden! In der Juni-VV hoffen und erwarten wir, dass mehr unserer Kolleg*innen dabei sind und wir gemeinsam eine*n neue*n Referentin*en für das Referat für Hilfskräfte nominieren! Wir freuen uns auf Euch! Kommt vorbei! Bringt Euch ein!